Suche

Carmen hat's getestet

Willkommen auf meinem Blog

Hallo

Ich heiße Carmen Mans, mein offizieller Beruf ist Kauffrau für audiovisuelle Medien. Momentan unterrichte ich Kunst an einer Hauptschule im offenen Ganztag. Ich bin ausgebildet für Kultur und Schule Projekte, zertifizierte Gedächtnistrainerin des BVGT – Deutschen Gedächtnistrainer Bundes – 43 Jahre alt, habe eine Malschule beim DRK Kreisverband Olpe in der Attendorner Sozialstation, für Kinder und Jugendliche und leite Hilfsprojekte die ich mit meinen Schülern umsetze. Außergewöhnliche Projekte wie die Organisation und Planung eines Karnevalsumzuges, Waffel-backen mit meinen Schülern für Hilfsprojekte in Afrika, Autowaschaktionen um den Erlös nach Kenia zu spenden gehören zu meinem ganz normalen Alltag.

Hierzu kommen noch Projekte in Kindergärten, wie z.B Naturprojekte oder Tierheim- Hilfsprojekte. Zu diesem ganz normalen Wahnsinn nehme ich auch noch sehr gerne an Produkttestungen teil. Ich prüfe die Waren auf Herz und Nieren wobei mich meine Lehrerkollegen immer sehr gerne unterstützen. Manchmal dürfen auch meine Schüler Mittesten. Ein anderes Mal sind meine Gedächtnistrainingsgruppen oder mein Malkurs an der Reihe die Produkte, je nach Zielgruppe, ausgiebig auszutesten und mit mir zu beurteilen. Wenn ich gerade nicht male, organisiere oder Produkte teste, koche ich leidenschaftlich gerne, bereise die Welt mit meinem Mann und lese gerne Bücher.

Ich wünsche euch viel Spaß auf meinem Blog

Advertisements
Hervorgehobener Beitrag

Tempo fresh to go

Ich durfte die neuen Tempo fresh to go testen,  ein echter allrounder für die Handtasche.

34794261_2016256951752991_5747772273436131328_n

Die wieder verschließbare Verpackung ist sehr handlich und nicht nur für die Hände sondern auch für das Gesicht geeignet .

In der Packung sind 10 Stück enthalten.

34816639_2016256811753005_6303564191412256768_n

Die Tücher haben eine gute Größe und sind sehr weich, mit einem kleinen dezenten NIVEA Duft . Außerdem sind sie ohne Alkohol.

Ich empfand die Reinigung als angenehm und meine Hände hatten kein klebriges Gefühl

Für unterwegs für mich eine echt gute Sache, kurze Erfrischung und Reinigung zugleich

EMSA

Heute teste ich für euch einen richtig tollen Blumenkasten von EMSA

9

Für mich muss ein Blumenkasten nicht zwingend an ein Balkongeländer oder auf die Fensterbank. Bei uns verschönert der Blumenkasten unsere Gartenlaube von außen.

Dazu habe ich von EMSA den Casa Mesh in der Größe 75 x 20 x 18 cm bekommen. gehalten wird er vom EMSA  Vario Comfort Blumenkastenhalter

Zunächst einmal kommen wir zum Blumenkasten

0

Genau wie beim Casa Cosy, über  den ich schon berichtet habe, hat auch dieser Blumenkasten einen Stau-Behälter fürs Wasser. Somit könnt ihr auch in diesem Kasten eure Pflanzen schon vor dem Frost einpflanzen und erst nach dem Frost nach draußen setzen.

Dazu baut ihr den Blumenkasten erstmal zusammen

1.0

Ihr hebt den Boden aus dem Kasten, darunter befindet sich das Wasserröhrchen und die beiden Fließ mit denen später die Blumen das Wasser nach oben saugen.

1.1

Nun steckt ihr das Fließ , an beiden Seiten, von unten durch den Boden.

2

Diese ragen nun nach unten in den Wasserbehälter und versorgen die Blumen über Tage mit Wasser, was die Pflege unglaublich vereinfacht.

3

Nun wird das Wasserröhrchen seitlich eingesteckt. Diese Funktion haben zwar viele Blumenkästen doch gibt es bei EMSA noch eine Besonderheit. Hier wird über das Röhrchen noch eine Kappe aufgeklipst was verhindert, dass Erde in die Vorrichtung des Wasserröhrchens dringen kann.

4

Nun kommen wir zu den Blumenkastenhaltern

5

Diese sind hervorragend verarbeitet und haben ein Raster, durch das einklinken in verschiedenen Stufen ist ein sicherer Halt je nach Breite des Blumentopfes gewährleistet.

6

Die Anschlagpunkte sind Gummiert und schonen das unterliegende Material.

Auch lobenswert zu erwähnen sind die Vierkantschrauben, davon ist der Vorteil dass es die Montage vereinfacht und sehr feste hält.

7

Die Auflagefläche für den Blumenkasten ist ausgezeichnet und es wackelt nichts.

8

Nun noch  die beiliegende Kunststoffverbindung in den Blumenkasten einschieben, dann drückt er sich auch bei Bewässerung, nicht auseinander.

9

Und schon hat man einen wunderschön gepflanzten Blickfang an der Gartenlaube.

Von mir gibt es eine ganz klare Empfehlung !

 

Creativa 2018 – Dortmunder Westfalenhalle

Auch in diesem Jahr durfte ich als Bloggerin wieder die Creativa in der Dortmunder Westfalenhalle besuchen. Mein absolutes Messe Highlight im Jahr auf das ich mich immer wieder freue.

1

Die Messe war wieder ein absoluter Besuchermagnet und das Angebot breit gefächert. Alles was man zum basteln und nähen benötigt, Neuheiten die immer wieder erstaunlich sind. Vieles zum testen und verkosten und tolle Workshops , bei denen man sich ausprobieren konnte, neue Materialien kennen und und vielleicht sogar lieben lernt.

2

Auch das Gärtnerherz kommt nicht zu kurz, ob Blumenzwiebeln oder Hochwertiges Gartenwerkzeug, da blieb kein Wunsch offen.

Wie in jedem Jahr habe ich mir wieder zwei Stände herausgesucht die ich euch näher bringen möchte.

Zum einen Goufrais – Der kühle Genuss bei dem ihr unbedingt einmal vorbeischauen solltet:16

Wer bisher dachte, dass Lindor Kugeln schon der pure Genuss sind, der muss unbedingt Goufrais probieren.

Hergestellt wird dieser Mega Genuss in Gugelhupf-Form  in Weil am Rhein am Rande des südlichen Schwarzwaldes im Dreiländereck Deutschland, Frankreich, Schweiz.

17

 

„GOUFRAIS – Der Kühle Genuss“ ist von 100%igem Kakao-Pulver umhüllt und enthält keinen Alkohol. Die hochwertigen Zutaten entfalten sich langsam nach anfänglicher Festigkeit in zartem Schmelz und sorgen so für ein unvergessliches und lang anhaltendes Geschmackserlebnis.


18

Sie sind nicht nur Glutenfrei sondern auch für Nuss-Allergiker geeignet. Aber der Geschmack…… ich kann euch sagen….. nein eigentlich kann man es nicht beschreiben , das solltet ihr unbedingt probieren …… soooooo lecker !!!!!

Für jeden Geldbeutel gibt es verschiedene Packungsgrößen, aber wer die kleine Packung einmal gekostet hat, nimmt beim nächsten mal garantiert die große *gg*

( Ich hab mir dann gleich mal eine Großpackung gekauft und muss aufpassen, dass mir mein Mann nicht alle weg stibitzt)

 

___________________________________

Aber auch mein künstlerisches Herz ist in diesem Jahr wieder ganz hoch gehüpft.

7

schaut doch mal bei: BeesPutty   vorbei 🙂

Ich habe den kleinen Stand entdeckt bei dem wir ausführlich über Material und Herstellung informiert worden sind.

Vor allem Charlotte, ( ich habe mir sogar den Namen gemerkt 🙂 möchte ich nochmal herzlich Danken, dass sie unserer Lena ganz geduldig die Herstellung dieser niedlichen Figuren erklärt hat.

Zuerst wird ein Alu-Draht in Balsaholz gesteckt.

13.1

und dann die … nennen wir es mal …. Knetmasse, aufgesteckt. Diese gibt es in 3 verschiedenen Härtegraden, so dass sowohl Kinder als auch Erwachsene gleichermaßen ihre Freude am Modellieren haben.

13

Nachdem der Werkstoff auf dem Alu Draht angebracht ist kann es mit dem schnitzen schon los gehen. dazu kann man bei Charlotte und ihrem Vater sogar selbst hergestelltes Werkzeug erwerben.

14

Schon konnte Lena loslegen und hat voller Eifer begonnen eine Eule zu modellieren.

Charlotte hat sie dabei super geduldig unterstützt und ihr Schritt für Schritt erklärt wie sie zum besten Ergebnis kommt.

15

Sogar Augen bekommt die kleine Eule 🙂

10

Und wenn man viel übt, dann kann die kleine Figur sogar so aussehen 🙂

oder so:

9

Auch die Farbe ist frei gestaltbar. Nachdem man die Figuren bei 120°C ca 20 Minuten in den Backofen gegeben hat kann man sie farblich, mit Acrylfarbe frei gestalten.

11

Wer noch nach einem neuen Hobby sucht…das wäre doch mal eine Idee 🙂

Weiter geht es durch die großen hallen der Creativa. Auch in diesem Jahr wurden wieder wunderbare Kleider aus Fondant hergestellt, die man bestaunen konnte. Das Thema war in diesem Jahr …….5

Ist das nicht der Wahnsinn, was man aus Zucker herstellen kann? Auch wenn hier nur Hobby-Künstler am Werk waren, so kann ich mir kaum vorstellen, wie man das noch besser machen könnte. dass man dabei den Künstlerinnen auch bei der Arbeit über die Schulter schauen konnte, war einfach ein tolles Erlebnis.

6

Zum Abschluss möchte ich euch dieses Kunstwerk nicht vorenthalten. Ein Traum, oder ?

Schön war es wieder 🙂

Ich freue mich euch auch im nächsten Jahr wieder meine Messe-Highlights

der Creativa in der Westfalenhalle Dortmund vorstellen zu dürfen 🙂

 

 

 

 

 

 

Emsa – CASA COSY Würfel

Heute durfte ich für Emsa den neuen CASA COSY Würfel testen. Im ersten Moment dachte ich, es ist ein ganz normaler Pflanzwürfel, den man entweder innen oder auch außen benutzen kann, bis ich festgestellt habe, das dieser Pflanzkübel beides in einem vereint.

29433201_1917696991608988_2185981741976518656_o

Ich hatte mir schon Gedanken gemacht, wie ich den Blumen Würfel testen sollte, da die Außentemperaturen immer noch viel zu kalt für zarte Blümchen sind.

Äußerlich ähnelt der CASA COSY Würfel einem Beton Blumentopf, jedoch ist er aus Kunststoff, was nicht nur den Transport einfacher macht, ich finde auch die Pflege von Kunststoff bedeutend leichter.

Doch der eigentliche Clou des Würfel kommt jetzt erst. Er hat ein einzigartiges Bewässerungssystem  was sowohl eine Nutzung in Innenräumen als auch im Outdoor bereich problemlos möglich macht .

Auf der Unterseite ist eine Wasser Ablassschraube.

29433046_1917697121608975_5027227432915042304_o

Ist diese Rote Schraube in der Unterseite eingedreht so nutzt man das 2,8 Liter große Wasserreservoire. In Innenräumen zieht sich die Pflanze über diesen Wasservorrat über ein Pflanzflies das Wasser das sie benötigt. Es ist eine Befüllung mit 12 Liter Erdvolumen möglich.

29472530_1917696554942365_2168915526217105408_o

Es ragt in den Wasservorrat hinein und vermeidet somit Staunässe.

29425107_1917697051608982_8406881153109196800_o

dank des Gießanzeigers, der sich sehr leicht zusammenbauen ließ, hat man immer den optimalen Überblick über den Wasserstand der Pflanzen.

29469014_1917696781609009_212290020009050112_o

Dieser wird dann in eine Führungsschiene gesteckt und in die Ecke des Blumen Würfel ein geklickt.

Auch die Reinigung des Würfel ist erleichtert worden. Dank zwei Griffmulden kann man die Komplette Pflanze aus dem Würfel heben.

Wenn es nun für meine zarten Pflänzchen draußen endlich warm genug geworden ist, dann kommt wieder die kleine Rote Schraube auf der Unterseite zum Einsatz.

Diese wird dann entfernt und der Blumen Würfel wird ins Freie gestellt, das Regenwasser kann nun auch nach Dauerregen problemlos durch das Loch ablaufen.

Genau das ist der Punkt der mich so extrem freut. Normalerweise bohrt man ein Loch in den Boden oder aber das Loch ist schon vorhanden. Aber eine Kombination in der man sowohl den Innen als auch den Außenbereich abdeckt, den kannte ich noch nicht und bin absolut begeistert.

 

 

 

WILKINSON Intuition f.a.b.

Heute darf ich eine neue Innovation von Wikinson testen. Der erste Rasierer den man bei Benutzung nicht mehr absetzen muss, da er vorwärts und rückwärts rasiert.

Dazu kam er bei mir in einem schicken schwarzen Beutelchen an.

1

Die Verpackung wirkt schon mal sehr hochwertig und gefällt mir richtig gut.

2

Mir ist es besonders wichtig, dass der Rasierer nicht nur gut in der Hand liegt auch wenn ich nasse Finger habe, sondern auch ein gutes Rasierergebnis.

ich neige dazu mich leicht zu schneiden was nicht nur unschön aussieht sondern auch noch sehr unangenehm ist.

3

Bei der neuen Innovation sind die Klingen in 2 Richtungen angeordnet um einmal vorwärts und einmal rückwärts zu rasieren, dass soll die Bewegungen, die man beim eincremen ausübt, nachahmen.

Dazu ist noch ein Wasseraktives Gel um die Klingen aufgebracht, dass ein besonders leichtes Gleiten garantieren soll.

5

Im Selbsttest hat mich dann der Rasierer leider nicht überzeugt. Zum einen scheine ich ein Gewohnheitstier zu sein, Es ist merkwürdig den Rasierer auf und ab zu bewegen vor allem da meine Haare nur in eine Richtung wachsen und ich den Nutzen noch nicht so ganz verstanden habe. Dann hat mich auch das Wasseraktivierende Gel nicht überzeugt und ich habe doch wieder zu meinem Rasierschaum gegriffen.

6

Das Ergebnis der Rasur hat mich genau so überzeugt wie von meinem Bisherigen Wikinson Rasierer, eine Verbesserung der Rasur konnte ich nicht feststellen und leider überzeugt mich auch das Vorwärts-Rückwärts Ziehen des Rasierers nicht.

 

Renovieren mit düfa Superweiss konservierungsmittelfrei

Ich freue mich , euch heute ein Projekt zeigen zu dürfen was mir ganz besonders am Herzen lag. Das renovieren unseres Werkzeug-Zimmers.

Da ich von der Firma düfa einen 10 Liter  Eimer düfa Superweiss konservierungsmittelfrei zur Verfügung gestellt bekommen habe, war das der perfekte Anlass, das Zimmer endlich in Angriff zu nehmen. Damit ihr aber erstmal sehen könnt warum wir das Zimmer vor uns her geschoben haben, kommt hier ein Foto, wie es aussah, als wir das über 100 Jahre alte Fachwerkhaus gekauft haben ( inklusiv Dingen die noch entsorgt werden mussten, wie man auf dem Foto sehen kann)

0001

Das Gerümpel haben wir schon im Sommer entsorgt, aber der Anblick, nachdem die runterkommenden Tapeten entfernt waren, machte uns auch nicht gerade Mut. Den alten, hier noch gelblich weißen Türrahmen sieht man ganz links im Gerümpel-Foto 🙂

1.1

Die Wände sind zum Teil aus Lehmfachwerk und zum Teil gemauert, da das Haus vor vielen Jahren mal einen Feuerschaden hatte.

1.2

Hier haben wir begonnen , die maroden Fußleisten zu entferne, was sich als echter Kraftakt herausgestellt hat. Ebenso sieht man hier, dass wir den Türrahmen schon begonnen haben abzuschleifen. Der düfa Farbeimer wartet schon auf seinen Einsatz, muss aber noch ein weilchen warten 🙂

1.4

Dann haben wir alles was vom Putz lose war vorsichtig abgeschlagen und versiegelt. 1.5

Und so sieht die gleiche Wand nach dem verputzen aus. Da der Putz leider nicht schnell genug trocknete und wir mit dem Zeitplan hinter her hinkten, mussten wir leider Heizlüfter zum trocknen aufstellen.

1.21

Uns hier mein Mann bei der Arbeit, er hat mich bei der Renovierung tatkräftig unterstützt und auch ohne meine Nachbarin Gisela wäre ich aufgeschmissen gewesen, meinen Zeitplan zu halten, denn sie hat mich ebenfalls unterstützt, hierfür beiden ein dickes DANKESCHÖN !!!

1.30

Hier nochmal die gleiche Wand, an der mein Mann auf dem vorherigen Bild gearbeitet hat. Der Türrahmen ist mittlerweile auch fertig geschliffen und versiegelt. Das Ergebnis sehr ihr auf den letzten Fotos

1.31

Nun kommt endlich Farbe ins Spiel und ich war gespannt wie die düfa Superweiss konservierungsmittelfreie Farbe sich mich unserem Fachwerkhaus verträgt.

Deckel auf und das erste positive, die Farbe riecht nicht. Da war ich schon mal echt erleichtert. Die Konsistenz hat mich ebenfalls überzeugt. Sie ließ sich sehr gut umrühren und verteilte sich gleichmäßig auf der Farbrolle. dann hat mich sehr gefreut, dass sie kaum spritze/ kleckerte. Wobei ich immer ein echtes Talent habe mich selber beim malern einzusauen. Die Farbe habe ich auf den Wänden mit der Rolle und in den Ecken mit dem pinsel aufgetragen und sie hat bei  1ten !!!! mal vollkommen gedeckt. Das hat micvh nun restlos von der Farbe überzeugt.

Die Deckkraft ist Wahnsinn. Ihr seht auf dem Foto die gemalerten stellen und die nackte Wand ohne Farbe. bei der wand handelt es sich ja nicht um eine Tapete die ich nach 2 Jahren mal eben frisch überstreichen möchte sondern um eine wirklich sehr graue wand mit Flecken. Wir haben uns gegen Tapeten in diesem Raum entschieden , da noch die Werzeug Regale aufgebaut werden.

1.32

Unfassbar, wie die Farbe deckt. So macht malern Spass. 🙂

1.35

Es geht gut vorwärts und langsam kann man sehen, dass es mal schön werden könnte.

1.37

Nur noch unten rum…. Selbstmotivation ist alles 🙂 , wobei es die Farbe einem auch echt einfach macht durchzuhalten.

1.38

Ich sehe sicherlich nicht schön auf diesem Foto aus, aber ich glaube meine Begeisterung für die düfa Farbe ist mir anzusehen 🙂

Doch nun möchte ich euch auch das Ergebnis nicht vorenthalten. Wochenlange Arbeit und viel Schweiß waren es Wert, wenn wir uns nun das Ergebnis anschauen.

Mit neuem Fußboden, frischen Wänden und restauriertem Türrahmen ….. ich darf präsentieren 🙂

UNSER NEUES WERKZEUG ZIMMER !!!!!! tadaaaaaaaaaaaaa…………

1.39

und weiter gehts 🙂

1.391

und …. Nummer 3 🙂 …… braucht ihr mal Motivation zum renovieren …….

nehmt düfa Farben

und spart nicht wie die Schwaben

denn hier lohnt sich jeder Cent 🙂

 

 

 

 

 

 

 

Panasonic Cleansing Brush EH-XC10

Ich freue mich sehr euch heute die Gesichtsreinigungsbürste von Panasonic Cleansing Brush EH-XC10 vorstellen zu dürfen

1

Die Panasonic cleansing Brush kommt hübsch verpackt in einem karton in dem auch die weitere Aufbewahrung problemlos möglich ist.

 

2

Die Reinigunsgbürste ist schon im Lieferumfang enthalten, jedoch können noch verschiedene Bürsten zugekauft werden.

5

Auf der Oberseite des Gerätes befindet sich eine Klappe in die direkt die Reinigungslotion mit

4 Ml Wasser eingefüllt werden können. Ein Messbecher ist ebenfalls im Lieferumfang enthalten. Und nun kommt der feine Reinigungsschaum ganz eigenständig aus der Mitte der Reinigungsbürste

3

Die sanfte Reinigunsbürste ist auswechselbar. Je nach Hauttyp kann hier zwischen verschiedenen Aufsätzen gewählt werden.

4

Eine einfach Bedienung der beiden Geschwindigkeitsstufen ist problemlos mittels eines Schalters an der Seite möglich.

6

An der Innenseite befindet sich dann noch ein Schalter um zusätzlich die Wärme einzuschalten. Wärme ist dafür wichtig, dass die Poren sich öffnen und die Bürste besonders gründlich reinigen kann.

An der Unterseite befindet sich eine Wärmeplatte mit der man über  das Clarifying Day Öl auf die Gesichtshaut streicht und gleichmäßig verteilt. Auch hier gibt es zwei Stufen 43 Grad und 48 Grad. dadurch kann das aufgetragene make up gelockert werden und lässt sich leichter entfernen.

8

Nun setzt man die Bürste locker auf das Gesicht auf. Die Borsten sind so gut wie gar nicht zu spüren. Damit auch jede einzelne Zone des Gesichts gründlich gereinigt wird, gibt es alle 20 Sekunden einen Vibrations Impuls, dann weiß man dass man zur nächsten Zone wechseln sollte.

9

Die Handhabung der Bürste ist sehr einfach und das Gesicht fühlt sich anschließend erfrischt und gründlich gereinigt, an.

den Akku beim ersten mal aufzuladen dauert ca 2 Stunden, doch dann hält der Akku eine ganze Woche bei täglichem Gebrauch.

Ich habe die Bürste jeden 2ten Tag verwendet und bin mit dem Ergebnis sehr zufrieden. Meiner Empfindung nach sind sogar meine Poren kleiner geworden, was mit zunehmendem Alter für mich ein wirkliches Problem darstellte. Mein Hautbild ist deutlich klarer geworden.

Ich hätte nicht gedacht, dass die Reinigung mit der Panasonic Cleansing Brush EH-XC10 so einen deutlichen Unterschied zur herkömmlichen Gesichtsreinigung darstellt.

Zudem wirkt das Gerät sehr hochwertig und ich kann sagen, das es mich vollkommen überzeugt hat.

 

Endlich entspanntes Gassi gehen mit Original traindee® Leinen-Expander

Heute durfte ich mit unserem Hund Lucky (der mit den 3 Beinen) und mit dem Hund einer Freundin, der Racker heißt Gonzo, den Original traindee® Leinen-Expander testen. 

21930890_1707181535993869_709214673_o

Kommen wir zuerst zu unserem Hund Lucky. Er lebt seit einigen Monaten bei uns und ist geschätzte 2 Jahre alt. Er wurde in Bulgarien geboren und wurde zusammengeschlagen am Straßenrand gefunden. In einer liebevollen Auffangstation aufgepäppelt, doch ein Beinchen war nicht zu retten. Deshalb wurde es amputiert. Doch wer denkt, dass Lucky das irgendetwas in seinem stürmischen Verhalten ausmacht, hat weit gefehlt.

Er lebte in einem Rudel auf einer eingezäunten Wiese, als er zu uns kam kannte er nicht mal ein Halsband geschweige denn eine Leine. In den meisten Dingen ist er sehr gelehrig, doch das AN DER LEINE GEHEN ist bis heute ein richtiges Problem gewesen, vor allem wenn er andere Hund oder Menschen die er kennt, erblickt, seine Reaktion ist ein sofortiges drauf los stürmen.

Mir hat sein ruckartiges los preschen jedesmal einen heftigen Ruck beschert und er hing im Halsband , röchelte bis dass er würgende Geräusche machte. Das üben auf unserem Hof an der Leine klappt vollkommen problemlos, doch im freien Gelände und im Dorf war jeder Versuch vergebens. Da wurden seine 16 Kilo Körpergewicht zur echten Herausforderung.

Zugleine und Kurzleine hatten auch keinen Erfolg gebracht, allerdings kann ich nun berichten die ersten großen Erfolge durch den Traindee Expander erreicht zu haben.

Kommen wir erstmal zum Expander an sich. Er ist extrem Stabil und sicher gearbeitet, hat einen großen Karabiner aus Aluminium und der Ring ist aus rostfreiem Stahl. Der Expander hat zudem eine 4-fache Ausdehnung für progressive Widerstandserhöhung worunter ich mir zunächst nicht wirklich etwas vorstellen konnte.

21930828_1707184432660246_180693518_o

Man befestigt zuerst den Expander mit dem Karabiner am Halsband, dann die Leine die ihr immer benutzt am Ring des Expanders, man könnte sagen, der Expander ist eine Zwischenleine.

Dann kam direkt mein erstes AHA Erlebnis. Normalerweise zieht Lucky sofort, wenn ich die Leine anlege mit durchdrehenden Pfoten zum Gartentürchen und ich muss aufpassen nicht wie eine wehende Fahne hinten dran zu hängen.

Leider hatte ich mein Handy nicht schnell genug zur Hand um dieses Schauspiel aufzunehmen. Ich versuche es mal zu erklären. Lucky rennt los …. und wird durch die Zugkraft des Expanders zurückgezogen wie ein kleiner Flummi, irritiert hat er dieses Spiel 5-8 Mal gemacht, ganz genau habe ich nicht mitgezählt da es schon irre ausgesehen hat, man merkte nach dem 3ten oder 4ten mal dass Bewegung in Luckys Kopf kam.  Er schien BEWUßT auszuprobieren was das denn nun Komisches war und ging gezielt nach vorne hielt aber an bevor der Expander ihn zurückzog. nach dem ca. 8ten Mal hat er sich hingesetzt und wartete das ich aufstand um mit ihm durchs Törchen zu gehen. ich glaube Lucky war genau so verblüfft wie ich.

21952655_1707098069335549_1772850692_o

dann habe ich mit Hilfe meiner Freundin einige Runden im Garten gedreht und Lucky wäre normalerweise gemeinsam mit Gonzo losgestürmt, hat jedoch nur noch innerhalb seines Radius mit entspanntem Expander agiert.

21931019_1707133215998701_852844776_o

Dann sind wir ins Dorf rein und an einem Garten mit bekanntem Hund vorbei. Hier hat Lucky normalerweise direkt die *ich werfe mich in die leine bis ich würge und Frauchen wie eine Fahne an mir hängt* Version veranstaltet. Dieses war nun vollkommen anders. Lucky ist zwar in seinem Radius immer noch aufgeregt hin und her gelaufen, hat sich jedoch nicht mehr in die Leine geworfen.

21981602_1707122869333069_207563738_o

Das weitere Gassi gehen war ohne Zug an der Leine wobei wir ihm aber immer noch viel Spielraum gegeben haben, so dass Schnüffeln durchaus erlaubt war.

Das war unser enspanntester Spaziergang seit wir Lucky haben. Auch wenn wir noch viel üben müssen war ein sofortiger Erfolg über den sich Hund und Frauchen so richtig freuen.

Kommen wir nun zu Gonzo. Er ist das genaue gegenteil von der Herkunft, wie Lucky. Gonzo, kommt aus einer liebevollen kleinen Zucht, ist 9 Monate alt und hat ca 10 Kilo. Ein absoluter Temperamentsbolzen, agil, neugierig und sehr ungestüm.

Bei Gonzo war es wirklich nur ein test für den Expander, denn Gonzo ist ja noch ein jugendlicher lernfähiger der seinen Weg an der Leine schon besser macht als Lucky.

Da auch er bei anderen Hunden immer sooooofort hin möchte haben wir auch wieder Nachbars Hund hinterm Zaun als Lockmittel zum ziehen genommen.

21931023_1707117679333588_1868990017_o

Da Gonzo nicht so schwer wie Lucky ist war der Effekt nicht ganz so groß, jedoch trotzdem sehr deutlich zu sehen.

Zuerst rannte er los, zu dem Schäferhund hinter dem Zaun bis der Expander nicht mehr nachgegeben hat und er tapste 2 oder 3 Schritte zurück, guckte sein Frauchen an und merkte direkt beim ersten mal, dass etwas anders war.

Gonzo ging nur noch vorwärts bis der Expander gespannt war, versuchte aber nicht mehr sich in den Expander zu schmeißen, im gegenteil, er achtete achtsam auf sein Frauchen und nach einigen Minuten ging er mit ihr nur noch mit entspannter Leine.

21931065_1707132692665420_2031974523_o (1)

 

Solltest ihr auch so einen 3 oder 4 beinigen Racker zuhause haben, kann ich euch nur empfehlen eure Spaziergänge mit dem Expander zu entspannen. Ich möchte ihn nicht mehr hergeben.

 

 

 

Super Stay Matte Ink von Maybelline

Heute darf ich den neuen Lippenstift mit 24 Stunden Halt von Maybelline New York für euch testen.

Meine Erwartungen wurden hierbei tatsächlich übertroffen.

Bisher haben Lippenstifte, die einen langen Halt versprechen oft nicht das gehalten was ich erwartet habe, doch hier wurde ich nicht enttäuscht.

Mein Selbstversuch erstreckt sich über einen ganzen Tag und eine Nacht.

Hier seht ihr das Foto als ich ihn morgens aufgetragen habe.

20945222_1673478632697493_1596419888_o

Das Auftragen ist sehr einfach , in dem Super Stay ist ein aplikator der eine schöne Spitze hat so dass man entlang der Konturen eine gerade Linie ziehen kann.

Er trocknet sehr schnell hat jedoch am Anfang ein etwas klebriges gefühl.

Deshalb habe ich nach ein paar Minuten noch etwas von meinem Fettstift darüber gegeben, auch um zu sehen ob das den halt beeinträchtigt und ich kann sagen, es beeinträchtigt NICHT den halt und die Lippen fühlen sich nicht mehr klebrig an.

Wie der Name schon sagt, ist es ein matter Lippenstift aber auch das Auftragen von etwas Gloss macht der Haltbarkeit keinen Abbruch.

Ich habe den ganzen Tag über nicht einmal den Lippenstift nachgezogen, habe fettiges gegessen und getrunken und auch abends war der Lippenstift noch ansehnlich.

Auf dem unteren Foto seht ihr nun wie der Lippenstift am nächsten Morgen nach 24 Stunden ausgesehen hat.

Er ist noch vorhanden jedoch nicht mehr zum ausgehen geeignet.

Doch über Nacht brauche ich auch keinen Lippenstift. Er ließ sich am Morgen gut mit öligen Feuchttüchern entfernen.

Mein Fazit: Eine tolle Farbe die sehr intensiv ist, er hält tatsächlich von morgens bis in den späten Abend, essen und trinken ist kein Problem und es muss nicht nachgeschminkt werden.

 

20961274_1673459756032714_159351380_o

 

 

Erstelle eine kostenlose Website oder Blog – auf WordPress.com.

Nach oben ↑