Genau unter diesem Motto habe ich erst einmal meine Küchenmaschine aus dem Schrank geholt und stelle sie euch hier vor:

küchenmaschine

Für die Grundarbeiten in der Küche ist sie vollkommen ausreichend. Kein Küchen Traum aber zweckmäßig.

Teig rühren, schnitzeln, hacken, das ist alles möglich. jedoch muss ich gestehen, eine wirklich gute Küchenmaschine macht wirklich Spaß und erleichtert das Arbeiten in der Küche. Ein Traum von mir wäre die Bosch MUM 5 HomeProfessional – Naja träumen darf man doch 🙂

Damit ihr seht, was man schönes außer backen mit einer Küchenmaschine anstellen kann habe ich folgendes Rezept für euch gekocht. Hierbei kommt meine Küchenmaschine bei der Zubereitung des Knödel Teiges zum Einsatz. Bitte beachtet, wenn ihr Knödel Teig macht, das ihr die kleinste Geschwindigkeitsstufe eurer Küchenmaschine einstellt damit nicht alles zu Brei wird.

Mediteraner Lummerbraten mit Zwiebelknödel

Hier kommt das Rezept:
Mediterraner Lummerbraten a la Mans mit Zwiebelknödeln
an Salat der Saison

Zutaten für 4 Personen

Mediterrane Lummerbraten a la Mans
1 KG Lummerbraten
1 Glas getrocknete, eingelegte Tomaten
2 El. Tomatenmark
3 Zweige Thymian
2 Zweige Rosmarin
1 Knoblauchzehe
100 ml Weißwein (kann auch weg gelassen werden)
frisches Suppengemüse ( Sellerie, Möhren, Lauch)
700 ml Wasser
Salz, frischer bunter Pfeffer
Zwirn (Bindfaden)

Zwiebelknödel
1 Toastbrot
200ml lauwarme Milch
1 Zwiebel
2 El (Raps)Öl
2 Eier
Salz und bunter Pfeffer

Zubereitung:
Den Lummerbraten mit einem scharfen, langen Messer vorsichtig ca 2 cm tief einschneiden bis eine lange Fleischplatte entstanden ist. Diese mit dem Tomatenmark bestreichen, Salzen und Pfeffern. Die zerdrückte Knoblauchzehe aufstreichen. Dann die getrockneten Tomaten abschütten und die Flüssigkeit auffangen, klein schneiden und ebenfalls auf dem Fleisch verteilen. die *Nadeln* eines Thymian Zweiges abzupfen und ganz kleinschneiden, ebenfalls auf dem Fleisch verteilen. Dann den Lummerbraten wieder vorsichtig zusammenrollen und mit Bindfaden zusammenbinden.

In eine Auflaufform das Wasser einfüllen, die restlichen Thymianzweige zugeben, das Suppengemüse kleinschneiden und zugeben, Salzen und Pfeffern, dann den Lummerbraten von außen noch leicht salzen und in den Sud legen.
Bei 180°C, mittlerer Schiene , 2 Stunden in den Ofen schieben (Umluft )
nach ca. 1 Stunde, die Flüssigkeit kontrollieren und entweder mit dem Weißwein oder 100 ml Wasser aufgießen.
Am Ende der Garzeit den Braten in ca. 3 cm dicke Scheiben schneiden. Den Saucen-Sud durch ein Sieb seihen und dann im Kochtopf leicht andicken.

Für die Zwiebelknödel schneidet man am Vortag das Gesamte Toastbrot in kleine Würfel und lässt es über Nacht in einer offenen Schüssel, trocknen.
Die Zwiebel klein würfeln und in dem Öl kurz in der Pfanne goldgelb rösten. Lauwarme Milch, Zwiebeln und Gewürze zu dem Brot geben und gut durchmengen. Dann die Eier zugeben und ab in die Schüssel der Küchenmaschine, auf kleiner Stufe durchmengen. Den Teig eine weitere Stunde ruhen lassen. Sollte der Teig zu matschig sein dann etwas Semmelbrösel zugeben.

Knödel ins kochende Wasser geben und 15 Minuten mit leicht geöffnetem Deckel, auf kleiner Flamme, ziehen lassen.

Schwierigkeitsgrad: Mittel
Zubereitungszeit: 3 Stunden

Ich sage euch ….. seeeehr lecker.

Blog-Event Zeigt her eure Küchenmaschine  (Einsendeschluss 30. September 2013)

Advertisements