Meine Lieben,
die neue Becel Gold hat mich wirklich überzeugt.

Sowohl vom Geschmack als auch für die Tauglichkeit beim Backen.

Klar kann ich euch hier ein geschmiertes Brötchen vorstellen, dabei kann man jedoch nicht so gut die vielfälltigkeit der Becel Gold herausfinden.

Also machen wir heute einen Back -Test

ZUPFBROT mit Zimt und Zucker

Doch zunächst einmal bekommt ihr von mir nähere Angaben was denn an Becel gold so anders ist:
Becel Gold – Das goldene Multitalent in der Küche
Zum Backen, Braten und Kochen

1

Der Goldstandard mit feinem Buttergeschmack:

Ob streichzart auf frischem Brot, feinzerlassen auf Spargel, Fisch und Kartoffel, vollmundig gebacken in Muffins und Marmorkuchen oder in der Mehlschwitze zum Binden von Suppen und Saucen – mit Becel Gold kann man typische Buttermomente mit ganzem Herzen genießen.
Reich an gesunden Fettsäuren

 

3363
Backen wir nun ein Zupfbrot:

Zutaten für ca. 18 Scheiben:

500 g + etwas Weizenmehl (Type 405)
50 g + 150 g Zucker,
1 Päckchen Vanillezucker,
1 Päckchen (7 g) Trockenhefe,
Salz,
150 ml Milch,
150g Becel Gold
2 Eier (Gr. M)
2 TL gemahlener Zimt

Für das Zupfbrot 500 g Mehl, 50 g Zucker, 1 Päckchen Vanillezucker, 1 Päckchen Trockenhefe und 1/2 TL Salz mischen. 150 ml Milch lauwarm erwärmen, 50 g Becel Gold darin schmelzen. Mit 2 Eiern zur Mehlmischung geben und alles mit den Knethaken des Rührgerätes ca. 8 Minuten zu einem glatten Hefeteig verkneten. Den Teig zugedeckt an einem warmen Ort ca. 1 Stunde gehen lassen.

2

Den Teig nach dem Ausrollen mit Becel Gold bestreichen. Mit Zimt und Zucker bestreuen. Eine Kastenform fetten und ca 8 cm große Teigstücke senkrecht in die kastenform setzen. Umluft 150°C 30-40 Minuten bei mittlerer Schiene, backen 

5

Advertisements